Eine DRK-Mitarbeiterin bei der Telefon-Beratung. Foto: A. Zelck / DRKS
AnmeldungAnmeldung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Tagespflege
  3. Anmeldung

Anmeldung

Pflegedienstleitung

Regina Kuhm

DRK-Tagespflege
Marktstraße 35
53859 Niederkassel

Tel: 02208-928227
Fax: 02208-928228
Mail: tagespflege-niederkassel@pflegedienste-rsb.drk.de

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Tagespflege, die wir werktäglich von 8.00 bis 16.00 Uhr anbieten. Sollten Sie weitere Fragen haben oder einen Angehörigen für unsere Tagespflege anmelden wollen, setzen Sie sich bitte telefonisch mit uns unter der 02208-928227 in Verbindung. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen individuellen Beratungstermin.

Vorab sollten Sie jedoch folgendes Wissen:

  • Nach der ersten Anfrage findet ein intensives Beratungsgespräch in der Einrichtung statt.
  • Beratung der pflegenden Angehörigen und der Tagesgäste zu allen Themen der Bereiche "Pflege, Versorgung und Betreuung" sind für uns selbstverständlich
  • Unsere Tagespflege bietet das Angebot eines Schnuppertages, wie auch eine kontinuierliche Beratung von Angehörigen und/oder Betroffenen über Abläufe, Finanzierung etc. der Tagespflege.
  • Der Tagespflegegast darf nicht ständig bettlägerig sein; die Transportfähigkeit muss gegeben sein.
  • Gäste mit einer ausgeprägten Hinlauftendenz können nur im Einzelfall aufgenommen werden, dies ist abhängig von der jeweiligen Gruppenkonstellation und den Ressourcen der Mitarbeiter.
  • Vor dem Hintergrund der gesetzlichen Vorgaben und unter Berücksichtigung des Bedarfs und der Wünsche der Gäste bzw. des gesetzlichen Vertreters wird zu Beginn der Leistungserfassung ein schriftlicher Vertrag abgeschlossen, der die Rechte und Pflichten beider Vertragspartner im Detail beschreibt.
  • Die Tagespflege wird nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten, gemäß den Trägervorgaben geführt. Die Kosten werden täglich auf der Grundlage der mit den Kostenträgern vereinbarten Sätzen für pflegebedingten Aufwand, Unterkunft und Verpflegung berechnet. Die teilweise Übernahme der Kosten durch die Pflegekasse, den örtlichen Träger der Sozialhilfe usw. müssen vor Abschluss des Vertrages individuell geklärt werden.